Evangelische Kirchengemeinden
Dexheim - Schwabsburg
Kontakt Impressum Unsere Gemeinde Aktuelles Kindergarten Kirchenmusik Gruppen & Kreise Amtshandlungen Gemeindebrief
Erwachsenbildung - Lesekreis Der Lesekreis in der Evangelischen Kirchengemeinde Dexheim/Schwabsburg stellt sich vor! Der Lesekreis trifft sich seit einigen Jahren einmal im Monat (zur Zeit am 2. Montag eines Monats um 20:15 Uhr im Gemeindehaus in Schwabsburg in der Schlossstraße). Ziel des Kreises ist es, sich mit Texten bekannt zu machen, die interessant, anregend und manchmal auch schwierig sind. Das Gespräch über den Text soll den Teilnehmern eine Vertiefung und Bereicherung bringen. Die Gedanken, Einfälle und Verstehensweisen werden nicht bewertet oder beurteilt, sondern sind eine Erweiterung der eigenen Sicht. Dabei sind die Betroffenheit oder die Berührung von einem Text sehr persönlich; manchmal bleibt es auch bei einer gewissen Distanz, weil sich die Art des Schreibers und seine Aussage nicht jedem erschießt.  Die Auswahl der Texte geht auf verschiedene Motive zurück, zum einen bieten sich manche Autoren an, weil sie gerade aktuell im Gespräch sind: sei es durch Preisverleihungen, oder weil es sich um ein Jubiläum handelt oder es sich um eine Neuerscheinung eines bereits bekannten Schriftstellers handelt. Das Verstehen geht oft in die Richtung, allgemeinmenschliche Themen besser verstehen zu können oder sich von der Sprachfähigkeit eines Autors faszinieren zu lassen. Die literarischen Beurteilungen halten sich dabei in Grenzen, wie auch Ansätze zu einem mehr psychologischen Verständnis. Auch die religiösen Bezüge und Ansätze kommen unterschiedlich stark zur Sprache, eher dann, wenn sie sich ergeben oder unübersehbar sind. So steht der Kreis mehr im Zeichen des gegenseitigen Austausches. Die persönlichen Vorlieben und Einschätzungen werden nicht kritisiert oder in Frage gestellt. Interessenten sind herzlich willkommen. Da ein offenes Miteinander im Denken und Reden angestrebt wird, kann sich jeder wohl recht gut und schnell in diese Runde der TeilnehmerInnen einfügen und einbringen. Damit die Gemeinde etwas von den Inhalten dieses Kreises mitbekommt, wird der eine oder andere Text nach der Besprechung im Lesekreis auch im Gemeindebrief vorgestellt, nicht zuletzt um anzuregen, sich mit dem einen oder anderen Autor und Text selbst  zu beschäftigen. Weitere Informationen bei Klaus Müller-Siebert, Tel.: 06144/ 522778  
Nach oben