Evangelische Kirchengemeinden
Dexheim - Schwabsburg
Kontakt Impressum Unsere Gemeinde Aktuelles Kindergarten Kirchenmusik Gruppen & Kreise Amtshandlungen Gemeindebrief
Evangelische Frauenhilfe Dexheim Ein Team von 8 Frauen kümmert sich um die Leitung unseres Kreises. Wir treffen uns, um das leibliche Wohl zu besonderen Anlässen in unserer Kirchengemeinde vorzubereiten: Gottesdienst im Grünen, Kaffeekränzchen und Kirchenkaffee im Anschluss an den Gottesdienst. Wir kümmern uns auch um die Dekoration rund um besondere Feste unserer Kirchengemeinde (z. B: Erntedankfest) Bei einem jährlichen Ausflug im Wonnemonat Mai steht die Gemeinschaft im Vordergrund, wie auch bei einer adventlichen Feier in der Weihnachtszeit. Wir gestalten mit großer Freude einen Abend bei der Aktion „Adventsfenster“ in der Vorweihnachtszeit. Den Weltgebetstag feiern wir jedes Jahr mit vielen Frauen gemeinsam. Frischer Wind würde unserem Kreis gut tun. Deshalb sind uns Frauen jeden Alters herzlich willkommen. Unsere Treffen werden regelmäßig im Schaukasten am evangelischen Gemeindehaus bekannt gegeben. Sie können uns auch direkt kontaktieren: Ansprechpartner sind Frau Ingrid Sander und Frau Waltraud Immel. Wir freuen uns auf Sie! Historie: 1895 bestand die evangelische Frauenhilfe bereits unter dem Namen “Мissionsfrauen-Verein”. Dies ist den Aufzeichnungen im Protokollbuch, das seit 1934 gefürt wird, zu entnehmen. Seit dieser Zeit fanden die Treffen der Frauen jeden Dienstag statt. Beim Stricken, Bibellesungen und gemeinsamen Singen, fanden die Frauen einen Ausgleich zu dem beschwerlichen Alltag. Zu dieser Zeit gab es für die Frauen wenig Abwechslung. Deshalb wurden Theaterspiele und järliche Ausflüge gerne angenommen. 1958 fanden die ersten Begegnungen mit den amerikanischen Frauen (Anderson Barracks) statt. Dadurch entwickelte sich auch die Teilnahme am Weltgebetstag und wurde in Dexheim als fester Bestandteil der Frauenhilfe eingeführt und gefeiert. 1971 wurde die Arbeit der Diakonissen in der Kinderschule aus Altersgründen eingestellt. 1975 wurde das Haus in der Dalheimer Strasse verkauft und ein neuer Kindergarten in der Bahnhofstrasse errichtet. Die Trägerschaft des Kindergartens ging zu dieser Zeit an die evangelische Kirchengemeinde über. Zu dieser Zeit bot die Frauenhilfe auch Beerdigungskaffee für die Hinterbliebenen im Gemeindehaus an. Seit den 80er Jahren sind die regelmäßigen Begegnungsabende eingestellt worden und finden nur noch sporadisch vor besonderen Ereignissen statt.   Zu allen festlichen Anlässen der Kirchengemeinde und Vereinen steht die evangelische Frauenhilfe gerne tatkräftig zur Seite (Kuchen backen, Putzaktionen, Blumenschmuck, Alten- und Geburtstagsbesuche und vieles mehr).  
Nach oben